Besonderheit beim Kinderwohngeld

Eine Besonderheit ist das Kinderwohngeld. Auch wenn dies zunächst nicht ganz einfach zu verstehen ist, muss man hier beachten, dass ein Anspruch auf Kinderwohngeld nur dann besteht, wenn das Kind, wodurch auch immer, seinen Lebensunterhalt allein bestreiten kann. Dies kann durch Verschiedenes passieren. Zum einen ist hier das Kindergeld. Normalerweise wird dieses immer zum Einkommen der Eltern gerechnet, und gilt nicht als „Taschengeld“ für die Kinder. Aber bei den Gesetzmäßigkeiten des Wohngeldes wird das Kindergeld als Einnahme des Kindes verbucht. Hat das Kind einen geldlichen Unterhaltsanspruch an ein Elternteil, hat es sogar noch höhere Einnahmen, denn Kindergeld und Unterhalt zusammen können schnell einige hundert Euro ergeben. Welchen Bedarf das Kind hat wird festgelegt, vor allem unter Berücksichtigung seines Alters. Ergibt sich hier, dass die Einnahmen aus Kindergeld und Unterhalt oder vergleichbaren Einnahmen, wie beispielsweise Halbwaisenrente, höher sind als der Bedarf, kann das Kind seinen Lebensunterhalt selbst bestreiten und hat somit Anspruch auf das Kinderwohngeld. Hier ist noch eine kleine Falle zu umschiffen. Ergibt die Rechnung, dass der Anspruch auf finanzielle Unterstützung geringer ist als der Bedarf, könnte das Kind kein Kinderwohngeld beantragen. Hier hilft folgender Trick. Das theoretische Wohngeld der Familie wird errechnet und durch die Anzahl der Personen geteilt. Somit kommt für das Kind noch eine Einnahme hinzu, die vielleicht begründet, dass es doch anspruchsberechtigt ist. Bekommt ein Kind auf diese Art und Weise Einnahmen (inklusive des Kinderwohngeldes), mit dem er seinen Bedarf decken kann, wird das ALG II der Eltern oder des Elternteils neu berechnet. Denn das Kind wird nicht mehr als solches mitgezählt, sondern geht wie ein Erwachsener eine Bedarfsgemeinschaft ein. Womit man insgesamt mehr Geld erhält, sollte durch eine detaillierte Rechnung geklärt werden.

Das sicherste Mittel, Kinder zu verlieren, ist, sie immer behalten zu wollen.

-Adolf Sommerauer-